Category: Billets

A Late-Night Conversation on Mysticism and Selves

(PAF, Elsewhere & Otherwise, July 1st 2017) So I tried to produce material for this meeting, and to be brief it fell apart, either by lack of proper work on my part, theoretical dead-ends, or the cruel demands of time. What I’m about to present here is simply the disorganized…

Dennett on memetics: basics for 3rd generation social sciences

While preparing our work plan for the next step of our meme tracker, we revisited some literatue and one lecture from Dennett came out as an interesting landmark. He clearly advocated the agency of memes, of elementary cultural units, and one expression may sum up all the consequences of this…

A Theory of Narrative Drawing

Simon Grennan, A Theory of Narrative Drawing, New York, Palgrave, collection “Palgrave Studies in Comics and Graphic Novels”, 2017, 277 pages.  ISBN 978-1-137-51844-6. Note critique de Brigitte Friant-Kessler Commençons par la fin. Arrêt sur image : La leçon d’anatomie du docteur Tulp de Rembrandt, peint en 1632. Rassemblés autour de celui qui officie,…

Literatur als Spektakel. Hyperbolische und komische Inszenierung des Körpers in isländischen Ritter- und Abenteuersagas

1000 Worte Forschung: Abgeschlossene Dissertation von Mathias Kruse im Fach „Nordische Philologie“, 2015, Universität Kiel. Erschienen 2016 unter dem Titel „Literatur als Spektakel. Hyperbolische und komische Inszenierung des Körpers in isländischen Ritter- und Abenteuersagas“ in der Reihe „Münchner Nordistische Studien“, Verlag Herbert Utz, München. Mathias Kruse ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am…

Bewertung und Erschließung von Einzelfallakten der Kriegsopferfürsorge

von Nicola Bruns und Hans-Jürgen Höötmann Ausgangslage Die Bewertung von Einzelfallakten der Kriegsopferfürsorge anlässlich eines bevorstehenden Umzugs der LWL-Hauptfürsorgestelle im Sommer 2015 erbrachte das Ergebnis, dass diese Akten grundsätzlich nicht archivwürdig sind. Allerdings befanden sich seit längerer Zeit schon über 3.500 offensichtlich unbewertete Einzelfallakten aus diesem Bereich im Archiv des…

Genschers Marginalien – ein Rätsel (1)

Randbemerkungen – vornehmer: Marginalien – sind eine Quellengruppe für sich. Sie sind Vermerke oder Verfügungen, die an den Rand eines Schriftstücks oder zwischen die Zeilen, neuerdings auch auf Klebezettel oder sonst wohin gekritzelt werden. Entscheidungsträger bewerten damit die Informationen und Empfehlungen, die ihnen der nachgeordnete Apparat vorlegt, und steuern das…

Prachtvolle Manuskripte, unsichtbare Tintenflecke, legendäre Raben – Eine Reise nach Mitteldeutschland

Eine Gruppe von 25 Heidelberger Studierenden und Dozenten erkundete im Rahmen der interdisziplinären Exkursion „Mittelalterliche Handschriften, Schätze, Dome und Burgen“ vom 23. bis zum 26. Juni 2017 Bibliotheken und Kulturdenkmäler in Leipzig, Erfurt, Naumburg, Merseburg, Gotha und Eisenach. Die Gruppe setzte sich aus den Bereichen der Heidelberger Fächer Germanistik, Kunstgeschichte…

El aprendizaje de un copista

RB MS. II/3087: ¿EL APRENDIZAJE DE UN COPISTA?   Charles B. Faulhaber UC Berkeley – Bancroft Library El manuscrito II/3087 de la Real Biblioteca es de gran interés por varios conceptos. Es facticio, pero las dos partes están estrechamente relacionados tanto por el contenido como por su factura. La primera…

#howtoMWS: Digital Humanities Praktikum am Orient-Institut in Beirut (Julia Dolhoff)

Mein Weg in den DH-Fachbereich Mein Bachelorstudium habe ich an der Universität in Tübingen in den Fächern Soziologie und Informatik absolviert. Ich wurde häufig gefragt, wie diese beiden Fächer zusammen passen und welche Zukunftsperspektiven ich nach meinem Bachelor darin sehe. Eine Antwort darauf fand ich im neuen Masterstudiengang „Digitale Methodik…

Konstruktiver Journalismus revisited

Wie weiter mit dem Journalismus? Wo stehen wir, wo wollen wir hin? Medienrealität bietet Forscherinnen, Medienbeobachtern und Medienkritikern eine Diskussionsplattform. In diesem Gastbeitrag fragt Uwe Krüger, was vom Hype um den „konstruktiven Journalismus“ geblieben ist – und bleiben könnte. Die Anregung dazu fand er im Global Media Journal. Krüger ist…

Il faut renoncer à réconcilier. Trois erreurs au sujet des après-guerres

par Sandrine Lefranc, ISP – CNRS/Université Paris Nanterre Parler de « politiques du pardon », c’est évoquer notre ambition contemporaine d’hyperactifs mémoriels. Si nous pensons pouvoir demander aux victimes de pardonner leurs bourreaux, si nous pensons devoir les réconcilier, c’est au nom d’une conception particulière des politiques de l’après-violence politique. Celle-ci doit…

Biblioteca Académica: planear porque “el tiempo y la marea no esperan a nadie”

Se inicia un nuevo año y, la mayoría de nosotros, intentamos definir lo que haremos a lo largo de él, revisamos lo que hicimos el año anterior y lo que nos hubiera gustado concluir, intentando establecer por qué no fue posible lograrlo. Con entusiasmo nos fijamos propósitos, como el que…

Das „Bassenheimer Wappenbuch“ und das „Hofwappenbuch Herzog Ferdinands von Bayern 1544 – 1607“

In Gustav A. Seylers (1846-1935) süddeutschen Siebmacherbänden (Adel und Bürgerliche) findet man als Quellenangabe häufiger den Verweis auf das „Bassenheimer Wappenbuch“ und auf das „Hofwappenbuch“. Letzteres lässt sich relativ einfach identifizieren. Schließlich schreibt Seyler 1912 selbst im Bande 9 des Bürgerlichen Wappenbuches: In diesem Werke, namentlich in den Teilen III…

Los historiadores colombianos y su oficio

En 2017 fue presentado en sociedad y ‘recién salido del horno’, el libro Los historiadores colombianos y su oficio. Reflexiones desde el taller de la historia, aprovechando el espacio propiciatorio de la Feria del libro en Bogotá. Fue publicado por la editorial de la Pontificia Universidad Javeriana de Colombia y…

Les élèves et les fiches de renseignements: des chiffres !

Les profs font-ils toujours compléter des fiches de renseignements lors du premier cours de l’année ? Quelle proportion d’élèves est vraiment gênée de compléter ces fiches ? Combien disent-ils « toute la vérité et rien que la vérité » dans ces fiches ? Je présente ici les données issues d’une enquête nationale…

Séance du 12 janvier 2018

SEMINAIRE LANGARTS/ BIS Sorbonne 2018-2019 Art et expérience corporelle, approches interarts et Asie/Occident. Séance introductive du 12 janvier 2018       A PRESENTATION DU SEMINAIRE   Le concept : Le concept se rattache à l’intuition du Pragmatisme que l’esprit dépend du corps qui est, selon les mots de William James, « l’œil du…