Hier dokumentiere ich mein Referat auf dem Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“, der am 10. November 2014 in Wien stattfand. Der Workshop hat gezeigt, dass geisteswissenschaftliches Bloggen erwachsen geworden ist. Den Organisatoren, Maria Rottler und Thomas Stockinger samt ihrem Team, gilt der Dank der Community! Mein Blog Aktenkunde ist seit Mai 2013 online. Seitdem […]
Read more...
noctes atticae gronovius 1688 Entre los días 17 y 18 de noviembre de 2014 se celebra en la Universidad Autónoma de Madrid el “Primer Congreso UAM de Semántica Latina y Románica”. Mi maestro y director de tesis, el dr. Benjamín García-Hernández, tuvo a bien invitarme a participar en él, y aunque sentí cierto miedo a la hora de elegir […]
Read more...
Abraham als Vater der drei Weltreligionen. Moulins, bibliothèque municipale classée, Manuscrit 1, f. 256r. 12. Jahrhundert. Undank ist der Welten Lohn! Da ruft die GEO in einem Sonderheft die 100 größten Forscher aller Zeiten aus und übergeht dabei den größten, weil ersten, Forscher. Die Rede ist natürlich vom Begründer der Astronomie: von Abraham. “Moment”, wird jetzt sicher der eine oder andere denken, “Abraham?” Als Stammvater der Israeliten kennt man ihn aus […]
Read more...
„Die europäische Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert bietet vielfaches Anschauungsmaterial für den unerwarteten, funktionsgerechten Einbau älterer Institutionen, Gewohnheiten oder Statusgruppen in die Dynamik der Moderne. […] Gerade die Geschichtsträchtigkeit der europäischen Gesellschaften […] hat die Kombination von Ordnungsmustern ganz unterschiedlicher zeitlicher Provenienz mit den neuen Elementen Bürokratie, Markt, Nation, Rechtsgleichheit nahegelegt. Die Umcodierung dieser […]
Read more...
france_occupee2 Wo befanden sich in Frankreich während der Besatzungszeit deutsche Dienststellen, Behörden, Firmen und Banken, wo war ihr französisches Pendant und wie gestaltete sich deren Zusammenarbeit? Unter dieser Fragestellung hat das DHIP deutsche und französische Archivbestände (Behördenverzeichnisse, Diensttelefonbücher, Bottins administratifs etc.) ausgewertet und die Angaben in einer Datenbank gesammelt. Neben Paris und Vichy wurden daher nicht […]
Read more...
Nicola Aricò, Una città in architettura. Le incisioni di Francesco Sicuro per Messina. Palermo, Caracol, 2013. Con el rigor y la precisión que caracteriza a este investigador, Aricó, profesor de historia de la arquitectura y de la ciudad en la Universidad de … Sigue leyendo → Alicia CamaraMore Posts
Read more...
smartphone-rabbinerhaus-essen Unterwegs auf Informationsangebote zugreifen zu können, die in Handhabung und Darstellung für das mobile Gerät optimiert sind, vielleicht auf den aktuellen Standort Bezug nehmen, womöglich noch die eigenen Forschungsarbeit aktiv unterstützen — die Perspektiven mobiler Anwendungen sind faszinierend. Ein living document zum Thema »Mobile Apps zur deutsch-jüdischen Geschichte« ist das Ziel unseres Blogbeitrags. Das ist […]
Read more...
Am 10. November 2014 fand der vom Institut für Österreichische Geschichtsforschung veranstaltete Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“ statt. Im Rahmen dessen hielt auch Stiftsarchivar Maximilian Alexander Trofaier, der Autor dieser Zeilen, einen Vortrag zum Thema Bloggen in einem kirchlichen Ein-Personen-Archiv. Ein Erfahrungsbericht Der subjektive und einschränkende Titel war bewusst mit Blick auf die gegebenen […]
Read more...
Elin Goldberg1  (geb.  1959)  schreibt über Ihre Erfahrungen aus der Generation der Nachkriegskinder, also der Kinder, die mit Eltern aufgewachsen sind, die den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben. Sowohl der Artikel bei Brigitte.de, als auch die Kommentare sind sehr lesenswert und aufschlussreich. http://www.brigitte.de/frauen/stimmen/nachkriegskind-1220230/ Sie berichtet über die Erfahrungen aus ihrer Kindheit: “Immer wieder sah ich […]
Read more...
Das Stadtzeichnerbuch 1678–1685 (WStLA, Bürgerspital, B 8: Bd. 16) Stadtzeichnerbuch? Ein Bettlerverzeichnis? Die Bezeichnung macht auf den ersten Blick stutzig und bedarf einer Erklärung. Bei den „Stadtzeichnerinnen“ und „Stadtzeichnern“ aus dem frühneuzeitlichen Wien handelte es sich nämlich nicht um am Hungertuch nagende KünstlerInnen, sondern um BettlerInnen, die über eine offizielle Bettelerlaubnis verfügten. Als Visualisierung dieser Erlaubnis hatten diese Bettelzeichen an ihrer Kleidung zu tragen, […]
Read more...
Wissenschaftliches Bloggen im SWOT-Check Mein hypotheses-Blog mind the gap(s) gibt es seit knapp zwei Jahren, die (gemeinsam mit Georg Lehner betriebene) Bibliotheca Sinica 2.0 als Blog seit vier Jahren.[1] Es ist also an der Zeit Zeit, einmal (selbst-)kritisch zu fragen: Was bringt (mir) das? Lohnt es sich für Wissenschaftler_innen zu bloggen? Welche Chance bietet (mir) das Bloggen? Welche Herausforderungen […]
Read more...
Sobradamente conocida, hoy les traigo a esta su página el enlace a la prestigiosa revista digital EMBLEMATA, monográfica de Heráldica y Emblemática, auspiciada por la Diputación de Zaragoza. Pueden descargarse de dicho enlace los nueve últimos números. Y dos notas sobre libros: otro nuevo trabajo del más que prolífico profesor Sánchez-Molero sobre Felipe II; y […]
Read more...
Screenshot Tabelle Web-Tools Im Rahmen der anregenden Diskussion von Bastian Gillners Artikel “Wollen Archive (mehr) Nutzer?” auf dem Gemeinschaftsblog Archive 2.0 kam die Forderung nach einer Zuordnung von Web 2.0-Anwendungen zu archivischen Aufgaben auf  (vgl. Kommentar von Stefan Schröder). Thomas Wolf hat daraufhin dankenswerterweise Archivaufgaben und Web 2.0-Tools in einer Liste zusammengefasst und zur Diskussion gestellt. Ich nehme […]
Read more...
Vernehmung Die Gestapo beobachtete die „Winzengruppe“ über mehrere Monate hinweg.  Man kann die Erkenntnisgenese der Beamten chronologisch nachvollziehen. Einerseits durch den ständigen Kontakt mit einem „Vertrauensmann“, also dem Spitzel, dem es gelingt, mehr und mehr Namen in Erfahrung zu bringen, je mehr er in die Gruppe integriert wird, andererseits durch die Überwachung der Post oder auch […]
Read more...
Gastbeitrag von Torsten Hiltmann (Münster) anlässlich des Workshops „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“, der am 10. November 2014 in Wien stattgefunden hat. Die Heraldik wurde von Historikerinnen und Historikern für lange Zeit oft nur als selbstreferentielle Hilfswissenschaft betrachtet, die sich auf das Systematisieren und Kategorisieren von Wappen beschränkt. Dass jedoch das omnipräsente Phänomen der Wappen und […]
Read more...
Altar of Earth, Beijing Das in Reiseführern und populären Darstellungen meist in verkürzter Form als “Erdaltar” bezeichnete Opfergelände der Erde (Ditan 地壇) in Beijing wurde 1530 – im neunten Jahr der Ära Jiajing 嘉靖 – angelegt.[1] Dieses Opfergelände lag knapp außerhalb des nördlichen Teils der um die Innere Stadt (neicheng  内城) errichteten Stadtmauer (in der Nähe des Anding-Tores (Andingmen […]
Read more...
Sin título1 Escribe: Dr. Ramón Pérez Juste. Profesor Emérito  (UNED) En un reciente post abordaba la problemática de las competencias en los grados universitarios. Allí señalaba algunas de las dificultades derivadas de la necesaria cooperación entre los equipos docentes no sólo en el diseño sino en la implementación, seguimiento y evaluación de las mismas. Con este post […]
Read more...
Hace unos meses apareció el volumen Common Knowledge? An Ethnography of Wikipedia (Stanford UP), obra de Dariusz Jemielniak, joven profesor de management en la polaca Kozminski University. Así nos lo presenta el editor: “Con énfasis en el contenido y la colaboración masivos, Wikipedia ejemplifica un alejamiento de los tradicionales modelos de gestión y organización. Este “proyecto” emblemático se ha caracterizado diversamente […]
Read more...
Comment comprendre l’affirmation d’Umberto Eco selon laquelle « la langue de l’Europe, c’est la traduction » ?  Si l’on veut résister à la provincialisation des cultures de l’Europe induite par un monolinguisme rampant, par la progression apparemment irrésistible du ‘globalais’, la réponse doit être double : il faut maintenir, voire faire progresser la pratique d’une pluralité de langues […]
Read more...
A guest post by Emmanuelle Chaze This first forum on Digital Archives and Cultural Memory coordinated[1] by the Institut Français and the French Embassy in Germany gathered together speakers from different backgrounds in an interdisciplinary and intercultural bid to understand the challenges encountered by institutions and individuals towards digital archives. The day-long discussion, animated by […]
Read more...
big1404608514 Yves-Marie Bercé y Gilles Lecuppre han estudiado a profundidad a los reyes encubiertos de la Europa medieval y de la temprana Europa moderna. Según ellos, estos personajes no eran extraordinarios e incluso pueden representar, “un modo estandarizado de provocar el cambio político”.[1] Lecuppre afirma que la materia de la impostura ofrece una profusión de ejemplos […]
Read more...
Folien und Volltext (leicht gekürzt, aber mit den wichtigsten Nachweisen) meines Vortrags heute in Wien. Archivisches Bloggen in Deutschland from Abteilung Kulturelles Erbe (Stadtarchiv, Museen, Gedenkstätten) Speyer Archivisches Bloggen in Deutschland, 10.11.2014, Wien (Bloggen in Geschichtswissenshaft und Archiven – Workshop)  Einführung   Liebe Kolleginnen und Kollegen, der Titel meines Vortrags ist natürlich eine Täuschung, wenn […]
Read more...
Die Zeitleiste steht unter CC BY SA Lizenz und darf auch auf anderen Seiten weiterveröffentlicht werden (Anleitung) Die auf der Lernplattform segu mittels Timeline JS erstellte Zeitleiste zur Mediengeschichte gibt einen Überblick zu sechs Themenbereichen mit folgenden Ereignispunkten| Zeitungen und Gedrucktes: Zeitungen – Buch – Zensur – Illustrierte – Litfaßsäule – Pressefreiheit – Bücherverbrennung – […]
Read more...
Oswaldk Wohl kein Datum in der jüngeren Geschichte Europas zeitigte größere und gravierendere Auswirkungen auf die Geschicke des Kontinents als der 28. Juni 1914. Das Attentat von Sarajevo, die Ermordung des österreichischen Thronfolgerpaares durch einen serbischen Nationalisten, sollte die politischen, die militärischen, die sozialen und kulturellen Koordinaten der sogenannten „Alten Welt“ für immer verschieben. Tatsächlich mündete […]
Read more...
Colin Jones, profesor de historia en Queen Mary University of London, expresidente de la Royal Historical Society y especialista en el pasado francés, acaba de añadir un nuevo ítem a su larga trayectoria: The Smile Revolution In Eighteenth Century Paris (OUP). El lector interesado puede acudir a la información promocional que ofrece el editor, a […]
Read more...
Libro Carátula Da gusto saber que en cada año se incrementa la producción historiografía en las diferentes regiones en el Perú. Desde hace algunos años, se viene desarrollando investigaciones de los egresados de Historia de la Universidad Nacional de Trujillo. Saludo la iniciativa de jóvenes historiadores como Frank Díaz Pretel y espero que este interesante trabajo sea […]
Read more...
1Mauerfall 2014 http://www.berlin.de/mauerfall2014/presse/pressebilder/   25 años han pasado ya desde la caída del muro … ¿quién lo diría? Recordar con una frontera de luces -”eine Lichtgrenze” - aquel muro del terror me ha parecido una gran idea: iluminar el recorrido del muro y, con ello, el recuerdo de tanto sufrimiento. Todos los que  éramos adultos ya por aquel […]
Read more...
NDig Gastbeitrag von Barbara Zeitelhack (Neuburg an der Donau) anlässlich des Workshops „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“, der am 10. November 2014 in Wien stattfindet. Bereits vor einigen Jahren, während der Arbeit an einer „Kleinen Stadtgeschichte“, hatten die Autoren des Bändchens diskutiert, ein Blog zur Geschichte der Stadt und des ehemaligen Fürstentums Neuburg zu starten. In der […]
Read more...
IMG_2263 A menudo tengo que tratar con personas jóvenes que comienzan a adentrarse en los procelosos vericuetos de la investigación académica. Este hecho me enfrenta a mí mismo ante problemas o cuestiones que considero “obvios”, pero que en la práctica no lo son tanto. Uno de ellos, y no el menos peliagudo, es el de la […]
Read more...
Juan Pro El Estado-nación y el pensamiento utópico son dos elementos presentes en la historia moderna y contemporánea de Occidente. Relacionarlos ha sido uno de los objetivos del proyecto IMAGEST. Pero ¿qué vinculación cabe establecer entre ellos? La historia de … Sigue leyendo → Juan ProMore Posts
Read more...
  Ihr Gesicht ist schmerzverzerrt, der Unterkörper schon verbrannt. An ihren Armen schlängeln sich Flammen empor und greifen nach ihrer Krone. Die Königin des Himmels wird verbrannt von einem Narren, der eine Mütze mit Eselsohren und Narrenschellen trägt. Mit großen, schwarzen Augen schürt er das Feuer. Und lächelt dabei. Diese Szene stammt aus dem Großen […]
Read more...
Jenseits des „Revisionismus“ – Christopher Clark über „Kriegsursachen, Auslöser und Ziele. Europäische Debatten zur Kriegsschuld“. Bemerkungen zu einem Vortrag an der vhs Regensburg vom 22.10.2014. Christopher Clark wird sich einstweilen mit der Vorfreude begnügen müssen. Er freue sich nämlich, bekannte er eingangs, schon auf die Zeit, in der ihn ein nachlassendes Medieninteresse wieder in die […]
Read more...
About Academic blog

About Academic blog

It is a fast and light publishing mode that allows researchers to provide real-time updates of developments in their own research. Research blogs come in numerous forms: seminar proceedings; accounts of collective research, fieldwork, or archaeological excavations; journal blogs opening up debate to a broader community; discussions forums for research or book projects; research notes; photo blogs, etc. It enables bloggers to interact with readers through comments. It is a simple user-friendly tool that does not require any specialist IT knowledge.
Hypotheses

Hypotheses

Hypotheses is a publication platform for academic blogs in the humanities and social sciences by the  Centre for Open Electronic Publishing.
To create a blog

To create a blog

To create your own blog, you only have to fill a registration form. Hypotheses is open to the whole academic community: researchers, lecturers, information specialists, librarians, etc. in all humanities and social sciences disciplines.
Carnets de recherche