Dem englischen Gesandten Arundel ging es bei seiner Reise überhaupt nicht darum, sich ein anschauliches Bild von den Schrecken des Kriegs zu machen. Er war Diplomat, und als solcher hatte er einen spezifischen Auftrag seines Königs, der ihn zu Verhandlungen mit dem Kaiser und anderen Reichsständen losgeschickt hatte. Es sind diese Aspekte, die den Bericht […]
Lire la suite...
Cold War Nightlife – The Sound of Cold War Berlin Podiumsdiskussion, Sage Club Berlin, 9. Juli 2015, 18-20 Uhr Am Ende klang es fast wie Streit. Als Zeitzeugen aus Ost und West am Pool des Berliner Sage Clubs über die Sound-Geschichte des Kalten Krieges und das Nachtleben der geteilten Stadt diskutierten, lebten alte Gegensätze wieder […]
Lire la suite...
tl;dr Java, Eclipse, Tesla, GitHub, Mendeley, LaTex, Google Drive, Google Scholar, WordPress, Twitter, Mindmap Das ist der Auftakt zu einer Interviewreihe, in der ForscherInnen etwas ausführlicher als auf Twitter Auskunft darüber geben, welche (digitalen) Werkzeuge sie benutzen und wie sie ihre Arbeit organisieren. Den Anfang macht Jürgen Hermes – Computerlinguist, der als @spinfocl twittert und unter TEXperimenTales […]
Lire la suite...
Twitter ist irgendwie das bessere Oberseminar :D. — Charlotte Jahnz (@CJahnz) 7. Juli 2015 Daniel Meszner (@meszner) betreut gerade den Twitter-Account der AG Digitale Geisteswissenschaften des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (@digiw) und führt eine Twitter Umfrage über die “drei wichtigsten (digitalen) Tools für die Forschung” durch. Für mich hat sich neben Evernote (Über […]
Lire la suite...
Dieser Beitrag ist das Ergebnis einer kollaborativen Schreibübung im Seminar Digitales Publizieren von Irina Ananeva und Jenny Triebel. Bereits in der Mittelstufe werden Schüler durch Computerklassen, Informatik als Fachbereich und private Nutzung im Unterricht auf die Digitalisierung ihres Alltags eingestimmt. Ohne Computer – und noch viel wichtiger, Internet – geht es heute nicht mehr. Weder […]
Lire la suite...
    El estudio trasnacional del primer socialismo estaba necesitado del nuevo interés académico que ahora despierta, después de decenios de poca actividad en un campo de investigación del que pareciera que todo había quedado dicho entre los años sesenta y … Sigue leyendo →
Lire la suite...
von Franziska Behrens Inklusion in deutschen Schulen Immer mehr Schüler in Deutschland haben einen erhöhten Hilfe- und Förderbedarf. Es ist ersichtlich geworden seitdem sich Deutschland vor 5 Jahren dazu verpflichtet hat Schüler mit und ohne Handicap gemeinsam zu unterrichten. Dabei kam hervor dass bei 10 Prozent mehr Schülern ein erhöhter Hilfe- und Förderbedarf besteht. Trotzdem […]
Lire la suite...
revista de occidente julio 2015 Correspondiendo con el número de Julio y Agosto de 2015, la Revista de Occidente acaba de publicar un monográfico sobre falsarios coordinado por María Rosell. El título genérico es “La originalidad falsificada” y constituye un buen estado de la cuestión, desde las falsas escenas históricas del cine hasta un catálogo de falsificaciones en la literatura […]
Lire la suite...
Nordseestrand während der Hochsaison Über das Ritual ist schon viel geschrieben worden. Arnold van Gennep, der „Vater der Ritualtheorie“ mit seinen drei Phasen der Trennung, des Übergangs und der Wiedereingliederung legte den Grundstein der modernen Ritualtheorie. Victor Turner konzentrierte sich auf die Übergangsphase, die „liminale Phase“, die bei Richard Schechner dann im Rahmen der performativen Wende zur „liminoiden Phase“ […]
Lire la suite...
In meinem Artikel “Das Nekrolog des Franziskanerklosters St. Anna in Bamberg und andere wappengeschmückte Franziskaner-Nekrologien”1 erwähnte ich am Rande auch das Jahrzeitbuch von Uster im Kanton Zürich. Die 1469/73 angelegte Handschrift Ms C 1 der Zentralbibliothek Zürich2 wurde von der Bibliothek im Rahmen von e-manuscripta.ch ins Netz gestellt. Auf der Website der Gemeinde Uster hat […]
Lire la suite...
von David Hahne „Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt“ – Diese bekannte Liedzeile stammt aus dem Film „Die Drei von der Tankstelle“ (1930), wenngleich der Titel vor allem in der Version der Comedian Harmonists bis heute bekannt ist. Roadmovie und Liebesgeschichte: Die Handlung des Films Der […]
Lire la suite...
10JahreUBT_Buettner1_Ausschnitt  von Nicole Werner (Abb. aus: Sonderveröffentlichung des Nordbayerischen Kurier “10 Jahre Universität Bayreuth”, 20.6.1985, S. 5) Der spätere Universitätspräsident Professor Dr. Helmut Büttner wagte bereits vor 30 Jahren, damals als Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, zum 10-jährigen Bestehen der Universität Bayreuth im Jahr 1985, eine Prognose über das Dasein der Bayreuther Studierenden im Jahr […]
Lire la suite...
von Justyna vom Hagen Persönliches Budget – ein Weg zur Umsetzung von Selbstbestimmung und Inklusion oder lediglich ein „schön verpacktes“ Sparmodell für Kostenträger? Geld und Gutscheine statt Sach- und Dienstleistungen Gründe der geringen Nutzung des Persönlichen Budgets Die rechtlichen Vorgaben Mit dem Inkrafttreten des Neunten Sozialgesetzbuchs (SGB IX) – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, zum 1. […]
Lire la suite...
:-) “Und da sage me: En HistoCamp, dat is en BarCamp”. BarCamps sind Unkonferenzen, Ad-hoc-Nicht-Konferenzen. Es sind offene Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden das Programm gemeinsam festlegen und gestalten. Der Ablauf sieht so aus: Nach einer allgemeinen Vorstellungsrunde geben Interessierte ihre Vorschläge für sessions ins Plenum, das darüber abstimmt, welche davon tatsächlich stattfinden sollen. Danach wird […]
Lire la suite...
„Geschichte hat Konjunktur.“ Diese mittlerweile von Medien über Tourismusbehörden bis hin zur Unterhaltungsbranche vernehmbare Einschätzung klingt nach einer guten Nachricht für die Geschichtswissenschaft. Sie ist es auch, doch sie verheißt zugleich eine substantielle Herausforderung für die etablierten Strukturen und Institutionen, in denen historische Arbeit stattfindet. Die professionelle Beschäftigung mit Geschichte ist keine exklusive Angelegenheit oder […]
Lire la suite...
Der renommierte Historiker Stig Förster, Professor für Neueste Geschichte an der Universität Bern, diskutiert für die „Neue Politische Literatur“ die Veröffentlichungen zum Gedenkjahr 2014. Försters Ziel ist es, die Flut der Neuerscheinungen auf ihre methodischen Innovationen und neu etablierte Forschungsfelder hin zu untersuchen. Dabei leitet ihn die Frage, ob und wieweit die Arbeiten die globale […]
Lire la suite...
Arbeitslosigkeit ist eine der größten Herausforderungen für Gesellschaft und Politik sowie selbstverständlich für die von Arbeitslosigkeit betroffenen Frauen und Männer. Wie eine jüngste Erhebung und Analyse der OECD aber auch zeigt, sind zwei Formen der Arbeitslosigkeit von besonderer Dringlichkeit: Die Langzeitarbeitslosigkeit sowie die Jugendarbeitslosigkeit. Warum, so fragen sich viele Beobachter_innen, ist die Jugendarbeitslosigkeit in Schweden […]
Lire la suite...
AMERICA LATINA PORTAL EUROPEO es un excelente recurso para obtener un estado de la cuestión de los Estudios Latinoamericanos. En nuestra sección de información bibliográfica recogemos en julio de 2015 cerca de 1800 artículos publicados en 2014. Muchas de las revistas publican dosieres o una sección central bajo un título predeterminado en la convocatoria de […]
Lire la suite...
Feldpostbrief vom 18. August 1914 (a). Das Zusammenspiel von Wetter und Kriegsmoral Maximilian Schulze Niehues   “[…] mit Macht kommt der Frühling ins Land, er zieht aber auch in unsere Herzen,gibt uns Kraft und Mut und stimmt uns freudiger wie hoffnungsvoller.” (Fritz Nollenberger Nr. 53, an die Eltern am 18.4.1942)[1] In den Worten Fritz Nollenbergers tritt das Zusammenspiel von jahreszyklischen Beschreibungen […]
Lire la suite...
Von Roxana Schwarze Im Rahmen des Blog-Projektes mit dem Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner habe ich mich mit dem Thema „Autofreie Stadt Berlin“ befasst. Dazu habe ich in einem Interview im Sommer 2015 Informationen von den IRS-Wissenschaftlern Annika Levels und Dr. Harald Engler erhalten, die sich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigen. Wenn […]
Lire la suite...
(3) Ein Vortrag im Rahmen der ad-hoc-Gruppe des Soziologiemagazins zum Thema “Krisen der Kommunikation. Wo bleibt der soziologische Diskurs?” Andreas Stückler (Wien) schlägt in seinem Vortrag Soziologische Kritik und gesellschaftsverändernde Praxis unter Rückgriff auf die Kritische Theorie vor, dass eine kritische … Continue reading →
Lire la suite...
Bücherregal | Lotusfüsse / Les pieds bandés ‘Lotusfüße’ und ‘Goldlotusse’ [jīnlián 金蓮]  sind poetische Bezeichnungen für gebundene Füße [chánzú 纏足], die in China seit dem 10. Jahrhundert Schönheitsideal für hàn 漢-chinesische Frauen waren.[1]. ‘Lotusfüße’[2], einem one shot-Albums von  Lǐ Kūnwǔ 李昆武, der Stationen aus dem Leben seiner Kinderfrau Chūnxiù 春秀[3] schildert. Neu im Bücherregal | Photographie: Monika Lehner Chūnxiù 春秀 wächst in […]
Lire la suite...
Medaille für die Verteidigung Leningrads, Szene aus Das Unaussprechliche sichtbar machen: „900 Days“ und „Blockade“ Die Blockade von Leningrad durch deutsche und finnische Truppen in den Jahren 1941 bis 1944 forderte schätzungsweise 1,1 Millionen Opfer aus der russischen Zivilbevölkerung. Sie gilt als eines der größten Kriegsverbrechen des Zweiten Weltkriegs. Im Rahmen der vom Institut für Slavistik der LMU organisierten internationalen Tagung “Narrating […]
Lire la suite...
EDULEARN15 Los pasados 6 a 8 de julio tuvo lugar en Barcelona EDULEARN15 (Annual International Conference on Education and New Learning Technologies), al que tuve la gran suerte de asisitir, en representación también de la profesora de la UNED Elena Martín Monje, para presentar en un foro internacional los primeros resultados de algunas de nuestras investigaciones en […]
Lire la suite...
Das „Lüften“ oder „Sonnen“ der Bücher (shaishu 曬書, pushu 曝書 oder auch liangshu 晾書), das sich ausgehend von China in ganz Ostasien verbreitete  und nicht nur im Namen der Privatbibliothek (Pushuting 曝書亭 „Pavillon zum Lüften der Bücher“ des Zhu Yizun 朱彝尊(1629-1709) in Wangdian 王店, Jiaxing 嘉興, Prov. Zhejiang) seinen Niederschlag fand, ist im Norden Chinas […]
Lire la suite...
El pasado 20 de mayo, en los Archives nationales (Pierrefitte-sur-Seine), se organizó un coloquio en torno a “Comment faire l’histoire des sciences sociales ?“. El taller tomaba como excusa la aparición de diversas obras sobre la historia de las ciencias sociales. De entre todas ellas y sus respectivos autores, nos detendremos aquí en el volumen […]
Lire la suite...
Die Wiener Handschrift W gehört zu den besonders schön ausgestalteten Handschriften der Konzilschronik. Die 92 Bildseiten mit fein ausgearbeiteten, kolorierten Federzeichnungen werden einem Zeichner schwäbischer Herkunft zugeschrieben. Allerdings sind aufgrund von Blattverlusten einige Illustrationen nicht oder nur in Teilen vorhanden. Gleichzeitig enthält W Illustrationen, die in keiner anderen Handschrift überliefert sind (bspw. Ratsstube am See […]
Lire la suite...
lechuza Dos circunstancias, una política y de gran alcance mediático, otra de carácter más privado, están concurriendo durante estos calurosos días de julio de 2015 en mi vida cotidiana. Por un lado, las interminables negociaciones entre la Unión Europea a propósito de la deuda y el rescate económico de Grecia; por otra parte, mi lectura atenta […]
Lire la suite...
Tiki-Toki - 1989 Revolutionen In diesem Blogbeitrag möchte ich drei Zeitleisten-Softwares, mit denen ich während des Methodenworkshops Digital Humanities (Universität Wien, 28-29. Mai 2015) gearbeitet habe, vorstellen und die Ergebnisse präsentieren – jeweils eine Zeitleiste mit meines Erachtens wichtigsten Ereignissen in Ostmitteleuopa im Jahr 1989. Dieses Jahr, genannt auch Annus Mirabilis (Das Jahr der Wunder), während dessen die Herrschaft der kommunistischen […]
Lire la suite...
Gräber auf dem Srebrenica-Potočari Memorial Center, Foto: Dans-eng (Own work), 2005, [Public domain] via Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ASrebrenica_Potocari_Memorial_2.JPG Morgen ist es genau zwanzig Jahre her, dass bosnisch-serbische Truppen die UNO-Schutzzone Srebrenica eingenommen haben. Am 11. Juli 1995 rückten Armee- und paramilitärische Polizeieinheiten unter dem Kommando Ratko Mladićs in die von bosnisch-muslimischen Flüchtlingen überfüllte Kleinstadt in […]
Lire la suite...
Treffen mit Kim Langer in den Räumen der Danske Sprog- og Litteraturselskab. CC-BY Wencke Gubisch Die Beschäftigung mit Kolonialgeschichte, Sklavenhandel und postkolonialen Verflechtungen ist nicht der Forschung vorbehalten. Bei Treffen mit KünstlerInnen und SchriftstellerInnen auf der Exkursion konnten wir uns ein Bild davon machen, wie Wissen darüber auch in Kunst und Literatur erworben und vermittelt wird – und wie Kunst essenzielle Fragen aufwerfen und verhandeln kann. Der dänische Autor und Journalist […]
Lire la suite...
Meisner hinterließ ein sichtbares und darum weit rezipiertes Werk. Dagegen wirkten Dülfer und Papritz nach innen, in die Ausbildung der westdeutschen Archivare an der Marburger Archivschule. Veröffentlichte Forschungen sind daraus in vier Jahrzehnten kaum entstanden. Im Stillen vollzog sich eine Kanonisierung des Fachs im Hinblick auf die praktische Anwendung im Archiv. Kanonisierung: Von Korn bis […]
Lire la suite...
To create a blog

To create a blog

To create your own blog, you only have to fill a registration form. Hypotheses is open to the whole academic community: researchers, lecturers, information specialists, librarians, etc. in all humanities and social sciences disciplines.
Hypotheses

Hypotheses

Hypotheses is a publication platform for academic blogs in the humanities and social sciences by the  Centre for Open Electronic Publishing.
About Academic blog

About Academic blog

It is a fast and light publishing mode that allows researchers to provide real-time updates of developments in their own research. Research blogs come in numerous forms: seminar proceedings; accounts of collective research, fieldwork, or archaeological excavations; journal blogs opening up debate to a broader community; discussions forums for research or book projects; research notes; photo blogs, etc. It enables bloggers to interact with readers through comments. It is a simple user-friendly tool that does not require any specialist IT knowledge.