cropped-logo-big Vom 1.-3. Juli 2014 fand die “Earth System Governance Conference 2014: Access and Allocation in the Anthropocene” an der University of East Anglia in Norwich (England) statt. Umweltprobleme wie zum Beispiel Klimawandel, Biodiversitätsverlust, Wasserqualität und Bodenerosion machen es notwendig, die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu überdenken, um ein nachhaltige Entwicklung auf lokaler, regionaler, nationaler und […]
Read more...
Für Archivalia habe ich die sehr gelungene Schaffhauser Ausstellung “Ritterturnier – Geschichte einer Festkultur” besprochen, die hier im Blog bereits kurz angekündigt wurde. Ich habe diese zuerst im Rahmen einer Proseminarexkursion mit über 20 Studierenden, dann noch einmal als Individualtourist besucht. Besonders gelungen ist die sorgfältige Auswahl der Ausstellungsstücke und deren Einbindung in ein Gesamtkonzept, […]
Read more...
Une histoire: Art, architecture et design des années 1980 à nos jours [cartaz da exposição] 2014 Exposição “Une histoire: Art, architecture et design des années 1980 à nos jours” Paris, Centre Pompidou, 2 julho – 7 mar. 2016 O Centre Pompidou apresenta a exposição “Une histoire: Art, architecture et design des années 1980 à nos jours”, comissariada por Christine Macel, com o ambicioso objetivo de contar a recente história da arte […]
Read more...
Sollten Sie sich nicht in der komfortablen Lage befinden, ein hübsches Gesicht zu einer Rastafrisur präsentieren zu können, einen schicken Travelerrucksack aus wasserfestem Material zu besitzen und in einem Land zu leben, dessen Einkommensstandard es Ihnen erlaubt, ferne Länder so zu besuchen als spiele Geld keine Rolle, um dort Unzufriedenheit über die heimischen Einkommensstrukturen zu […]
Read more...
arton233 Seminar mit Fabrice Flipo an der EHESS Paris Zusammen mit dem Forschungsnetzwerk RT21 der Association Française de Sociologie organisierte Anahita Grisoni am 27.6. ein Seminar mit Fabrice Flipo zur Vorstellung und Diskussion seines im Januar 2014 erschienenen Buches “Nature et politique. Contribution à une anthropologie de la modernité et de la globalisation” Flipo macht in seinem Buch […]
Read more...
The way humanists use digital media is a topic in which we are very much interested in the project “Being Digital”. Apparently, academics in humanities use the digital “to do their same things”, that is, they tend to use the digital for the purpose of digitization of content – this is an aspect that we […]
Read more...
Die Chemische Fabrik Hönningen auf einer zeitgenössischen Postkarte (Mitte) Die Chemische Fabrik Hönningen auf einer zeitgenössischen Postkarte (Mitte) Vor gut 100 Jahren, am 15. März 1914, starb der bedeutende Chemiker Walther Feld, Begründer der chemischen Industrie in Hönningen und wohnhaft in Linz am Rhein. Walther Feld wurde am 4. November 1862 in Neuwied als Sohn eines Arztes geboren. Schon als Jugendlicher bereiste er das […]
Read more...
Im ersten Beitrag (“Barbaren (I): die “Haarigen”) zu chinesischen “Barbaren”-Diskursen beschäftigten wir uns mit Beschreibungen europäischer beziehungsweise ‘westlicher’ “Barbaren”. Seit ältester Zeit spiegeln – nicht nur die chinesischen – Barbaren-Diskurse Vorstellungen von angeblichen Abstufungen kultureller/zivilisatorischer Errungenschaften wider. Eine der chinesischen Perspektiven unterschied zwischen “inneren” (neiyi 内夷) beziehungsweise “gekochten” Barbaren (sh(o)ufan 熟番) auf der einen Seite […]
Read more...
Wilma’s Tutorials sind die Produkte des Projekts “Let’s Learn – Screencasts zu Studien-, Lern- und Arbeitstechniken von Studierenden für Studierende”. Prezi Basics – die zoomende Präsentationssoftware In diesem Video wird die online Präsentationssoftware Prezi vorgestellt. Bis zu 10 Personen können damit gemeinsam eine professionelle Präsentation erstellen oder bearbeiten. In diesem ersten Video-Tutorial zum Thema werden […]
Read more...
Gastbeitrag von Edmund Wareham (Jesus College, Oxford/Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.) Im Mittelpunkt meiner Forschung steht ein Notizenbuch der Küsterin und zweier anderer unbekannter Nonnen aus dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert. Dieser Band (Karlsruhe, Generallandesarchiv Abt. 65/247) aus 54 Papierblättern berichtet von zahlreichen Ereignissen (von 1480 bis 1519), von Klosterbräuchen verschiedenster Art und schildert die Hauswirtschaft […]
Read more...
H ace días hablé de los reclamos como sistema para mantener en orden los cuadernos de un códice. Otro sistema para conseguirlo, e incluso para conservar la secuencia correcta de los folios dentro de cada cuadernillo, fueron las signaturas. Según Lemaire (1989: 61) es el sistema más antiguo, anterior al de los reclamos. En un principio solo […]
Read more...
Wenn von Humanisten die Rede ist, denkt man an Gelehrte, die vor allem ihr perfektes klassisches Latein schulen, ansonsten aber eine eher weltabgewandte Existenz führen. Das mag es gegeben haben, doch nahmen viele dieser Gelehrten lebhaften Anteil an den Debatten ihrer Zeit und prägten sie auch mit. Dies gilt in ganz besonderem Maße für Kaspar […]
Read more...
LWL-Archivamt für Westfalen, Archiv LWL, Best.115/26 (M. Wachnau/C.Haubrock)   Am 26.8.1964 ist das 164,33 Meter lange Frachtmotorschiff „Westfalia“, das im Auftrag der Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (Hamburg-Amerika-Linie) auf der Werft „Blohm & Voss“ gebaut wurde, vom Stapel gelaufen und getauft worden. Die Tragfähigkeit des auf der Ostasienroute eingesetzten Schiffes betrug 12000 Tonnen und ihre Dienstgeschwindigkeit 21 Knoten. Nach Äußerungen Wilhelm Trabers (Vorstandmitglied der […]
Read more...
…schon wieder vorbei… Der mit grosser Kelle angerührte und professionel durchgeführte Anlass vom 7-12 Juli 2014 hat über 700 Personen aus aller Welt nach Lausanne gelockt. Ein umfangreiches Programm bot den Teilnehmern sehr viele Möglichkeiten zum Wissensaustausch und persönlichem Kontakteknüpfen. Gedanken zu zwei von mir besuchten Workshops: Leveraging Web Archiving Tools for Digital Humanities Research […]
Read more...
De vergeten wetenschappen Con el verano aposentándose, al menos en esta parte del globo, cerramos el blog con una recomendación: un libro de esos que de vez en cuando nos gusta leer, un compendio en el que reconocernos, descubrir conexiones insospechadas o simplemente darnos un ligero barniz cultural. Se trata de A New History of the Humanities. The […]
Read more...
Vor rund 25 Jahren begann der Eiserne Vorhang rissig zu werden. Infolge des Zusammenbruchs der Sowjetunion traten in den ehemals unter sowjetischem Einfluss stehenden Staaten Mittel- und Osteuropas demokratische Verfassungen in Kraft. Im vorliegenden Beitrag wird auf Basis des European … Continue reading →
Read more...
Der jährliche Großkongress Digital Humanities fand in der letzten Woche in Lausanne am Genfersee statt. Die Veranstaltung dient traditionellerweise auch als Leistungsshow von Projekten und Produkten, die das Leben des Wissenschaftlers erleichtern sollen. Ein kurzer Überblick über neue und nicht mehr ganz neue Tools, die von Interesse sein könnten. Im vergangenen Sommer entstand im Rahmen eines […]
Read more...
[Autor: Sven Ehlert | Studierender | Universität Duisburg-Essen Kommentar zum Blogeintrag: Bernhardt, Markus: Erinnerungsorte, Eintracht Braunschweig und der Geschichtsunterricht. In: Public History Weekly 1 (2013) 12, DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2013-751. In Fanchoreographien wird das Anspruchsdenken, den eigenen Fußballverein als eine über Zeiten hinweg bestehende Konstante zu betrachten, deutlich: „So ist es schon seit Opas Zeit – schwarz-weiß […]
Read more...
[Autorin: Ann-Kathrin Bauroth | Studierende | Universität Duisburg-Essen] Die App „American Way“ wurde für die Ausstellung „The American Way. Die USA in Deutschland.“ konzipiert. Das ’Sichtfenster’ der App im App-Store bietet unter anderem Informationen über den Anbieter (beier und wellach projekte), den Entwickler (siehe Anbieter), den Herausgeber (Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland), Altersfreigabe […]
Read more...
l'homme_dans_la_vie La vie dans l’homme ou l’homme dans la vie? Généalogies franco-allemandes entre anthropologie et anti-humanisme Das Leben im Menschen oder der Mensch im Leben ? Deutsch-Französische Genealogien zwischen Anthropologie und Anti-Humanismus 21–25 juillet 2014 École normale supérieure de Paris 29, Rue d’Ulm Salle Paul Langevin (1er étage)   Une coopération entre l’Institut de Philosophie de l’Université […]
Read more...
clarín Sigo trabajando, como cada verano desde 2009, en mi Catálogo razonado de manuales de literatura griega y latina en España (1874-1935). No os podéis imaginar la cantidad de asuntos, entre históricos, sociales y literarios que hay en él. Un trozo de microhistoria de España. Como muestra, hoy quería traeros un pequeño gran episodio educativo que […]
Read more...
ship-ropes-1261392-m Marc-Williams DEBONO Séminaire Cultures, Savoirs et Techniques Numériques Ecole des Chartes, Sorbonne, 24 Mai 2014   Lorsque j’ai commencé à écrire ce livre, je ne me posais aucune question sur son devenir numérique, et encore moins sur les mutations socioculturelles qu’engendraient ses différents niveaux de culture. J’ignorais de même tout des humanités numériques, demeurant focalisé sur […]
Read more...
bibliotheque-invisible Connaissez-vous l’ouvrage de Maximilien Twagiramutara. Soixante millions de mythos, publié en 2007 par la Librairie Bruaene, à Bruxelles ? Non ? C’est que vous n’avez-pas lu comme je l’ai fait dernèrerement Mot pour mot : kel ortograf pr 2m1 ? paru la même année sous la plume de Vincent Cespedes. Vous sauriez alors que Max […]
Read more...
Le folio perdu du Panaghia 157 a été retrouvé et remis en place Le travail direct sur les manuscrits du fonds du monastère de la Sainte-Trinité sur l’île de Chalki (Hagia Trias, Ἁγία Τριάς) effectué lors de la mission de catalogage au patriarcat œcuménique (30 juin-5 juillet 2014,voir le post précédent) a permis de faire d’intéressantes trouvailles. Par exemple, il a été possible retrouver l’emplacement original d’un feuillet […]
Read more...
Ce billet aurait dû être écrit dès le début de la publication du carnet pour expliquer à ses lecteurs le choix de son titre : pourquoi Braises (sous-titré, « dynamiques d’un grand pays émergent, le Brésil », porte-t-il ce titre? Plusieurs raisons convergentes m’ont mené à ce choix. D’abord – avec son accord – en référence et en […]
Read more...
La conférence prononcée par Hédi Jellab, directeur des Archives Nationales de Tunisie à l’Institut de Recherche sur le Maghreb contemporain le vendredi 30 mai 2014 sous le titre « Les Archives Nationales à l’épreuve de la transition tunisienne » a permis de questionner deux mots clés : « archives » et « transition ».  Les deux notions interpellent analystes, professionnels et usagers […]
Read more...
Cover_Wissenschaft Für einen Historiker sind gesellschaftliche Veränderungen absolut faszinierend. Das gilt nicht weniger für die noch wenig historische Digitalisierung. Sie kommt einem medialen und gesellschaftlichen Umbruch a la Gutenberg gleich – und er war für den Beginn der Moderne, also eines neuen Zeitalter, nicht wenig mitverantwortlich. Wie bei Gutenberg vor gut 600 Jahren sind auch diesmal […]
Read more...
This wil be my last post, and will be just as egocentric as the last two. It will also deal with plenaries. Following on from de Grazia, the next eminent scholar to speak was Colin Burrow of All Souls, Oxford (charmingly mis-titled, All Scouts’ College). He spoke on ‘Shakespeare’s Authorities’, and made five “crazy” (his […]
Read more...
Becoming Freud Ahora que el verano se asienta, no estará de más realizar alguna recomendación.  Y entre los volúmenes que no suelen fallar, están por supuesto las biografías. Aunque paerezca increíble, por los muchos trabajos que se le han dedicado a Freud, todavía parece haber sitio para otro más. En este caso, para el Becoming Freud (Yale […]
Read more...
F. Sandys, Medea, Birmingham Museum and Art Gallery (Wikicommons) ▶ Littérature et mythologie (ὁ λύχνος n° 138, juillet 2014, article huit) Médée et l’imaginaire, analyse de quelques aspects de la Médée de Pierre Corneille (1635)  par Mireille Habert F. Sandys, Medea, Birmingham Museum and Art Gallery (Wikicommons) La vengeance de Médée à Corinthe, sujet de la pièce grecque d’Euripide, fait l’objet dans sa version romaine d’une analyse […]
Read more...
Emser Depesche - Entzifferung, PA AA, R 11674, Bl. 209 r In der letzten Folge haben wir untersucht, was Abeken in Ems auf’s Telegrafenamt bringen ließ. Nun geht es um das Produkt, das in Berlin Bismarck serviert wurde – was ganz wörtlich gemeint ist. “Während der Unterhaltung wurde mir gemeldet, daß ein Zifferntelegramm, wenn ich mich recht erinnere von ungefähr 200 Gruppen, aus Ems, von dem […]
Read more...
Fig. 99 - "National Kids Day Foundation" - The J.W.T News. 7 mars 1949, vol.IV, no.10, p.1. Source : J. Walter Thompson Company. Newsletter collection, 1910-2005. Box MN9 (1945-1950). Cette note annonce que JWT vient d'obtenir un nouveau contrat de publicity avec cette association à but non lucratif orientée vers la lutte contre la délinquance juvénile et l'aide aux enfants défavorisés.  (Résumé des épisodes précédents) 3.2. Le souci des extrêmes : la bipolarisation du spectre des âges et l’interdépendance ambiguë des générations Si comme le pense Philippe Ariès1 chaque époque a son âge de prédilection, d’autant plus privilégié que la vie y est brève,  la Seconde guerre mondiale et l’immédiat après-guerre qui bénéficient d’une espérance de […]
Read more...
About Academic blog

About Academic blog

It is a fast and light publishing mode that allows researchers to provide real-time updates of developments in their own research. Research blogs come in numerous forms: seminar proceedings; accounts of collective research, fieldwork, or archaeological excavations; journal blogs opening up debate to a broader community; discussions forums for research or book projects; research notes; photo blogs, etc. It enables bloggers to interact with readers through comments. It is a simple user-friendly tool that does not require any specialist IT knowledge.
Hypotheses

Hypotheses

Hypotheses is a publication platform for academic blogs in the humanities and social sciences by the  Centre for Open Electronic Publishing.
To create a blog

To create a blog

To create your own blog, you only have to fill a registration form. Hypotheses is open to the whole academic community: researchers, lecturers, information specialists, librarians, etc. in all humanities and social sciences disciplines.
Carnets de recherche