Banner Historikertag 2014 Die Verwobenheit von Geschichtswissenschaft und Verlagsbranche tritt vielleicht nirgendwo so augenfällig zutage wie auf dem Historikertag. Auf der Fach- und Verlagsausstellung präsentierten in Göttingen laut Programmheft über 120 Aussteller ihre Arbeit, darunter schwerpunktmäßig deutsche Fachverlage zur Geschichtswissenschaft. Die Stände gaben Aufschluss über Trends und Neuerscheinungen der Geschichtswissenschaft, während Lektoren und Historiker – vielleicht der wichtigere […]
Read more...
Der historische Blickwinkel ist bei der Untersuchung der Deutschen Nachkriegskinder von großer Bedeutung. Psychologische Diagnosen, Methoden und Begrifflichkeiten haben ihrerseits eine Geschichte, die sich im Laufe der Zeit verändert. Der Annales-Historiker Ariès, der eine Geschichte der Kindheit verfasst hat, zeigte beispielsweise auf, wie sich das Rollenverständnis von Kindheit über die Jahrhunderte verändert hat, vom „kleinen […]
Read more...
Chardin - Die junge Lehrerin In meiner neuen Tätigkeit als Lernbegleiterin an einer Grundschule biete ich für dieses Schulhalbjahr die AG „Bloggen“ an. Es gibt – um solch ein Projekt zu starten, mehrere Voraussetzungen: Die Schulleitung und der Schulträger müssen einverstanden sein. Die Eltern der Kinder müssen ihr Einverständnis erklären. Man braucht eine Blog-Plattform. Zum Glück finde ich von der […]
Read more...
In meinem Beitrag „Krise zum Mitmachen“ gehe ich grundsätzlich davon aus, dass die Soziologie nicht in der Krise ist und es der Soziologie nicht möglich ist, den Anspruch der Verbesserung der Gesellschaft zu erfüllen. Dazu beschreibe ich Krisen anhand der … Continue reading →
Read more...
Original: Ausgrabungen Haltern am See. Quelle: LWL-Archäologie für Westfalen Archäologie und Politik – ein facettenreiches und spannendes Thema für die Jahrestagung des DARV im Juni in Münster. Ebenso vielfältig war das Programm. Über Beispiele für den Einfluss von Kriegen und Krisen auf die archäologie Arbeit wurde ebenso gesprochen, wie über Lobbyarbeit und Kommunikation mit und über Archäologie. Dabei ließ mich der Vortrag von Frank […]
Read more...
Clipboard01 Gestern wurde dem 84. Deutschen Archivtag das Archivportal-D der Öffentlichkeit übergeben. Das im Internet unter https://www.archivportal-d.de frei zugängliche Portal ermöglicht eine umfassende und kostenlose Recherche in Deutschlands Archiven. Archivbesuche und Forschungsreisen werden damit besser planbar und können effizienter gestaltet werden. Kurz nach dem Start des Portals können Nutzer bereits auf über 5 Millionen Datensätze von mehr als […]
Read more...
Die Visualisierung von Gewalt in den Terror-Videos des ‘Islamischen Staates’ (IS) beschäftigt die Medien weltweit und lässt viele Fragen nach den Produktionsbedingungen und Aussageabsichten unbeantwortet. Sind die Videos vor allem innerislamische Propaganda, die noch mehr junge Muslime aus dem Westen motivieren soll, im Ausland zu kämpfen? Oder haben die Videos – wie der Guardian Weekly […]
Read more...
Wissenschaftliches Bloggen gehört mittlerweile unter Nachwuchswissenschaftlern fast schon zum guten Ton. Zunächst gilt es natürlich Vorbehalte zu überwinden, wie etwa die Fragen: „Wo soll ich die Zeit dafür hernehmen?“, „Will das überhaupt jemand lesen?“ oder „Kann es problematisch sein, wenn ich meine Forschungsergebnisse schon vorab und dann auch noch in Zwischenschritten veröffentliche?“ Meist können alle […]
Read more...
<p>Sebastian Jobs und Christina Spittel</p>   Die transregionale Perspektive zeigt: Der Erste Weltkrieg hatte viele Gesichter Von Isabelle Daniel „Wissen Sie, wie weit Sydney von Ypern entfernt liegt?“, fragt Christina Spittel in die Runde. Ypern, das ist im Ersten Weltkrieg der Schauplatz für den Einsatz von Giftgas des deutschen Heeres gegen die belgische Bevölkerung. In der Erinnerungskultur an den Ersten […]
Read more...
Trotz der sehr dürftigen Angaben unter Impressum/Kontakt bietet das China Online Museum zumindest einführende Bemerkungen zu den verschiedenen Gebieten der chinesischen Kunst(geschichte), etwa in Bronzekunst, Kalligraphie, Malerei, Keramik und Schnitzkunst. Orientieren sich die Texte an den Informationen aus dem Nationalen Palastmuseum in Taipei, aus der Encyclopaedia Britannica (!) und Wikipedia (!!!) so stammen die Bilder […]
Read more...
Buena pregunta, pero tampoco conviene alarmarse. La cuestión rotula un texto de Sean Wilentz en TNR que reseña dos volúmenes americanos: The Letters of Arthur Schlesinger Jr., editado  por Andrew y Stephen Schlesinger (Random House) y The Letters of C. Vann Woodward, a cargo de Michael O’Brien (Yale University Press). Ambos fueron dos prominentes historiadores que […]
Read more...
Wer sich einigermaßen unvoreingenommen mit Gesellschaftskritik auseinandersetzt, wird vermutlich nicht um die Erkenntnis herumkommen, dass gemessen an dem Raum, den Kritik heute in der Gesellschaft einnimmt, und an der Vielzahl an kritischen Äußerungen, die sich gegenwärtig auf den verschiedensten Ebenen … Continue reading →
Read more...
'shūpíng', Rezension ‘shūpíng’, Rezension “Wenn man eine Publikation bewertet, sollte man deshalb nicht nur an die Schwäche einer Arbeit denken, sondern vor allem an ihren zu schätzenden Wert.” (Liang 1991: 304) Im Rahmen einer interessanten Analyse eines nachwuchswissenschaftlichen Blogeintrages habe ich einen kleinen Ausflug in linguistische Analysen wissenschaftlicher Rezensionen gemacht. Im Zug (Köln-Siegen) habe ich gerade den […]
Read more...
Screenshots Wie ein Land seine Zukunft verbaut: das Projekt Skopje 2014 von Ulf Brunnbauer Im Februar 2014 wurde Igor Ivanovski, Mitglied des Exekutivrates der Sozialdemokratischen Partei Makedoniens (SDSM), der größten Oppositionspartei des Landes, zu beinahe 5 000 Euro Schadenersatz wegen übler Nachrede verurteilt, die er der Kulturministerin Elizabeta Kančevska-Milevska zahlen musste. Ivanovski hatte im November 2010 das […]
Read more...
Bowen “Pensé de tener el miembro mui largo”, “Dixe del Señor Obispo viejo de mierda, ojalá se muriera”. Así se expresaba a inicios del siglo XIX el entonces joven letrado chileno José Ignacio Eyzaguirre (1779-1846) en un escrito ahora inédito. El texto, un recuento de pecados destinado a una confesión general, es una fuente excepcional para […]
Read more...
Valerie J. Korinek My area of research and teaching is modern Canadian history, with a specialization in culture, gender and histories of sexualities. My courses cover a wide-ranging swath of contemporary Canada, including one in which “recipes” figure prominently: Recipes … Continue reading →
Read more...
A propos de : James Muldoon (dir.), Varieties of Religious Conversion in the Middle Ages, Gainesville, The University Press of Florida, 1997.  Ce livre, publié sous la direction de James Muldoon en 1997, a fortement contribué à baliser le terrain de la conversion religieuse alors encore peu exploré. En bons défricheurs, Muldoon et ses collègues, […]
Read more...
What’s in a name? That which we call a rose By any other name would smell as sweet. Shakespeare, Roméo et Juliette (II, ii, 1-2). En tant qu’analyste du discours, ce n’est pas tant la manière dont les personnes parlent qui m’intéresse que ce qui les fait parler; c’est pourquoi mon projet de thèse prend […]
Read more...
Caroline Muller, qui étudie les formes de direction spirituelle à partir d’un corpus d’archives du for privé (lettres de direction, correspondances, journaux personnels), a posté un billet sur hypotheses.org en janvier 2014 : « De la messe dans la seconde partie du XIXe siècle ». Ce billet attire mon attention sur ce moment de la vie religieuse. Comment […]
Read more...
In the issue of September 19, 2014, The Guardian Weekly published an alarming analysis of workers’ action in South Africa’s most important mining region. Two years ago, miners on strike were shot dead by police forces, and both company representatives and leading ANC politicians have failed to respond to the bout of violence with justice […]
Read more...
damiano2 La révolte populaire tunisienne a mis fin au « pacte social » fondé sur la « logique de l’obéissance » (Hibou 2006) articulée à un modèle spécifique de développement économique. La crise de ce pacte social se matérialise à la fois dans les revendications liées au travail et dans les données indiquant la montée du […]
Read more...
El_organigrama_de los casos   El organigrama de los casos. Aplicar estrategias heurísticas para la transmisión de   contenidos complejos, es decir, crear “atajos” para ahorrar recursos mentales y encontrar reglas sencillas y prácticas para  resolver y entender los problemas de una forma creativa, diferente a la tradicional, no es nada nuevo. Algo que, según algunos autores (Abel, 2003) […]
Read more...
Vivant en France, dans le pays qui a inauguré la culture du prix unique du livre, on a tendance parfois à sous-estimer l’importance de ce garde-fou qui fait l’impasse de la mentalité néolibérale et sa vision d’un marché en mesure de se rendre spontanément autorégulé, cette vision qui aurait bien voulu gérer le prix du livre comme […]
Read more...
Il arrive parfois à Nicolas d’exprimer des doutes sur le bien-fondé de ses recherches. Personnellement, je ne vois pas de quoi il se plaint. Lui, au moins, est moderniste. Mais, avant Charles Quint, il s’est passé quelque chose dans nos régions ? C’était la zone, par chez nous (la preuve : ça ne s’appelait même pas la […]
Read more...
Sin duda, uno de los libros de esta temporada francesa (y entre los más vendidos en su género) es Et dans l’éternité, je ne m’ennuierai pas, el volumen de memorias de  Paul Veyne (Albin Michel). El propio autor se presenta así: “Nacido en 1930 en el sur de Francia, en un entorno muy popular [pétainiste […]
Read more...
par Charlotte Faucher, doctorante en histoire à Queen Mary, Université de Londres Dans une communication donnée au Collège de France à l’occasion du colloque Diplomatie culturelle, un atout pour la France dans un monde en mouvement organisé par l’Institut Français en décembre 2011, Eva Kristeva, qui avait elle-même fréquenté assidument l’Alliance française en Bulgarie, conclut : […]
Read more...
(Cannectancourt, Laucourt) Wie jede Tier- oder Pflanzenart hat auch die menschliche Gattung ihre Entwicklungsgeschichte, und wie jedes andre Lebewesen hat auch das menschliche Individuum seine Jugend und sein Alter. Aber noch mehr: auch die verschiedenen Werkzeuge, die Arbeitsmethoden und Geistesschöpfungen des Menschen haben je für sich ihre Eigenentwicklung. Die Fortschritte der Kriegstechnik z. B. gehen ihren […]
Read more...
Compte-rendu d’Isabelle MEYER-DAUCHEZ (Master TST, Université de Haute-Alsace, 2014) Jean-Pierre LEFEBVRE (ENS Paris) Traduire Stefan Zweig La conférence du 5 mars 2014 qui a eu lieu dans la salle 001 de la Faculté de Lettres, Langues et Sciences Humaines sur le Campus de l’Illberg de Mulhouse, intitulée Traduire Stefan Zweig a été présentée par Jean-Pierre Lefebvre, professeur […]
Read more...
Die besten Ideen entstehen doch oft in geselliger Runde bei einem Glas Wein. Das hat sich auch am Freitag Abend wieder einmal gezeigt. Es begann alles mit der Feststellung, dass man mit den absurdesten Dingen Aufmerksamkeit und Förderung bekommen kann … Weiterlesen →
Read more...
Ya en otra entrada de este blog me referí a Ana de Bretaña, reina de Francia, esposa de Carlos VIII y de Luis XII de Francia (y también, aunque sin consumarse su matrimonio, que fue posteriormente anulado, de Maximiliano I de Austria). Con sólo treinta y seis años -posiblemente los catorce embarazos que su frágil cuerpo […]
Read more...
Page d'accueil du projet FLOK. Après une longue interruption, je reprends doucement une activité sur ce carnet de recherche. Pour l’occasion, je retourne son titre, Sciences communes : non la science comme bien commun, mais l’étude scientifique des communs. Le première épisode de cette nouvelle série est dédié à l’un des principaux dispositifs envisagés pour pérenniser l’économie des communs : […]
Read more...
Abb. 1: Digitalisierte Briefe von Lazarus Bendavid im Leopold-Zunz-Archiv   Früher mit »spitzer Feder«, heute mit »Annotator« ? Als ich 2013 einen Vortrag Jüdische Bibliophilie vorbereitete, stieß ich in der herausragenden Sammlung DigiBaeck auf die Selbstbiografie von Lazarus Bendavid. Das eher bescheiden daherkommende (weil schon ältere) Digitalisat hatte zwar vom äußeren Anschein her weniger mit meinem damaligen Thema zu tun, es weckte aber mein Interesse […]
Read more...
About Academic blog

About Academic blog

It is a fast and light publishing mode that allows researchers to provide real-time updates of developments in their own research. Research blogs come in numerous forms: seminar proceedings; accounts of collective research, fieldwork, or archaeological excavations; journal blogs opening up debate to a broader community; discussions forums for research or book projects; research notes; photo blogs, etc. It enables bloggers to interact with readers through comments. It is a simple user-friendly tool that does not require any specialist IT knowledge.
Hypotheses

Hypotheses

Hypotheses is a publication platform for academic blogs in the humanities and social sciences by the  Centre for Open Electronic Publishing.
To create a blog

To create a blog

To create your own blog, you only have to fill a registration form. Hypotheses is open to the whole academic community: researchers, lecturers, information specialists, librarians, etc. in all humanities and social sciences disciplines.
Carnets de recherche